zurück zur Startseite zurück zur Startseite


Die häufigsten Fragen und Antworten (FAQ)

1. Was ist ein plötzlicher Herztod?

2. Wie wird ein plötzlicher Herztod behandelt?

3. Wer ist durch den plötzlichen Herztod gefährdet?

4. Warum erhalten wir den Defibrillator kostenlos? Finanzierung?

5. Wird bei Diebstahl ein neues Gerät geliefert? Versicherung?

6. Kann aus Versehen ein Elektroschock abgegeben werden,

auch wenn kein Kammerflimmern vorliegt?

7. Kann ich wirklich etwas bewirken?

8. Wie merke ich, dass das Gerät defekt ist? Ersatz?

9. Wie häufig muss das Gerät gewartet werden?

10.Muss ich die Batterie laden oder das Gerät dauerhaft an Strom

anschließen?

Ihre Frage war nicht dabei?



1. Was ist ein plötzlicher Herztod?

Der plötzliche Herztod ist die häufigste einzelne Todesursache außerhalb von Krankenhäusern in den Industrienationen. Ein plötzlicher Herztod tritt
oft infolge eines Herzinfarktes auf, wenn es dem Herzen an Sauerstoff mangelt. Der plötzliche Herztod ist eine elektrische Fehlfunktion des Herzens, die normalerweise für eine Störung des Herzrhythmus, dem sogenannten Kammerflimmern, verantwortlich ist. In diesem Zustand werden die elektrischen Impulse des Herzens plötzlich chaotisch, was
dazu führt, dass das Herz zittert und nicht mehr im normalen Rhythmus pumpt. Die Betroffenen kollabieren und verlieren schnell das Bewusstsein - oft ohne Vorwarnung. Wird ein normaler Herzrhythmus nicht innerhalb von Minuten wiederhergestellt, bestehen kaum Überlebenschancen. Die durch­schnittliche Überlebensrate bei einem plötzlichen Herztod außerhalb des Krankenhauses beträgt weniger als fünf Prozent.



<< zurück



2. Wie wird ein plötzlicher Herztod behandelt?

Ein Herz im Kammerflimmern wird am wirkungsvollsten mit einer Defibrillation behandelt. Zum Defibrillieren des Herzens wird ein Stromstoß verabreicht, der einen normalen Herzrhythmus wiederherstellen soll. Die Defibrillation wird als die maßgebliche Behandlung bei Kammerflimmern angesehen. Bei einer Defibrillation, die in den ersten fünf Minuten nach einem Kollaps durchgeführt wird, besteht die größte Aussicht auf Erfolg.
Mit jeder Minute, die ohne Defibrillation vergeht, sinken die Überlebens­chancen eines Patienten um 7-10%.









<< zurück



3. Wer ist durch den plötzlichen Herztod gefährdet?

Der plötzliche Herztod ist weitgehend unvorhersehbar.
Es kann jeden treffen, überall, jederzeit – oft ohne Warnzeichen.
Viele Betroffene hatten keine Vorgeschichte oder Symptome einer Herzerkrankung.














<< zurück



4. Warum erhalten wir den Defibrillator kostenlos? Finanzierung?

Regionale Sponsoren präsentieren sich mit ihrem Logo auf Ihrer Lebensrettungstafel bzw. dem Wegweiser.
So können wir Ihnen das Gerät kostenlos zur Verfügung stellen.















<< zurück



5. Wird bei Diebstahl ein neues Gerät geliefert? Versicherung?

Ja! Bei einem Diebstahl greift die Versicherung und wir stellen Ihnen umgehend ein neues Gerät zur Verfügung.















<< zurück



6. Kann aus Versehen ein Elektroschock abgegeben werden,
auch wenn kein Kammerflimmern vorliegt?


Nein! Eine Impulsabgabe ist nur möglich, wenn der Defibrillator bei seiner Analyse eine behandelbare Form des plötzlichen Herzstillstands festgestellt hat. Die Impulsabgabe ist ansonsten für den Benutzer nicht auslösbar.













<< zurück



7. Kann ich wirklich etwas bewirken?

Ja! Die einzig wirksame Behandlung des plötzlichen Herztodes ist die sofortige Defibrillation. Ein besserer Zugang zu Defibrillatoren und eine großflächige Verbreitung können helfen, bei behandelbaren, aber unvorhersehbaren Notfällen wie diesen, Leben zu retten.













<< zurück



8. Wie merke ich, dass das Gerät defekt ist? Ersatz?

Das Gerät führt täglich automatische Selbsttests durch. Defibrillatoren von PHILIPS sind äußerst zuverlässige Geräte. Sollte dennoch ein Fehler bei den Selbsttests festgestellt werden, erlischt die grüne Lampe am Gerät und das Gerät warnt Sie mit akustischen Signalen. Der Fehler wird Ihnen nach Drücken der Informationstaste per Sprachausgabe genannt. Nach Meldung bei unserer Hotline ersetzen wir i.d.R. innerhalb von 48 Std. die fehlerhafte Komponente oder tauschen das defekte Gerät auf unsere Kosten aus.









<< zurück



9. Wie häufig muss das Gerät gewartet werden?

Das Gerät ist durch seine Selbsttestfunktion und unseren Premium-Service nahezu wartungsfrei. Sollten dennoch Wartungsarbeiten vorgenommen werden müssen, so wird diese Wartung durch uns für Sie kostenfrei durchgeführt.













<< zurück



10. Muss ich die Batterie laden oder das Gerät dauerhaft an Strom
anschließen?


Nein! Das Phillips HS1 verfügt über eine nicht wideraufladbare Permanentbatterie mit über 5 Jahren Haltbarkeit. Es muss zum Betrieb nicht aufgeladen oder an Strom angeschlossen werden und ist dauerhaft mobil einsetzbar. Noch vor Ablauf der Mindesthaltbarkeit wird sie automatisch von uns ersetzt.









<< zurück



Ihre spezielle Frage war nicht dabei?

Technische Daten zum Gerät entnehmen Sie bitte dem PDF „Produktspezifikationen.pdf“.

Gerne beantworten wir Ihre Frage telefonisch oder per E-Mail.

Bitte zögern Sie nicht, uns in einem solchen Fall zu kontaktieren.











<< zurück




  zurück zur Startseite Impressum FAQ zurück zur Startseite